TOMACE

Trade-Offs zwischen der Vermeidung von Treibhausgasen und Climate Engineering: ein interdisziplinärer Ansatz

In TOMACE wird eine umfassende Analyse der öffentlichen Akzeptanz von Climate Engineering Maßnahmen durchgeführt. Im Fokus steht dabei der Einfluss der Wahrnehmung der Maßnahmen Stratosphäreninjektion und Bioenergy Carbon Capture and Storage (BECCS) auf die Bereitschaft der Menschen den Treibhausgasausstoß zu reduzieren. TOMACE erweitert die von Experten dominierte Debatte über Climate Engineering um die Sicht von Laien.

Laufzeit:     2016-2019
Förderung:     Deutsche Forschungsgemeinschaft - Schwerpunktprogramm 1689 Climate Engineering
Partner:     Center for Environmental Systems Research (CESR); Universität Kassel
Kontakt:     Prof. Dr. Katrin Rehdanz und Dr. Christine Merk (IfW)