UBA MSRL

Methodische Grundlagen für sozio-ökonomische Analysen sowie Folgenabschätzungen von Maßnahmen einschließlich Kosten-Nutzen Analysen nach EG-Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie (MSRL)

Kosten-Nutzen-Überlegungen fließen auch im Umweltbereich zunehmend in politische Entscheidungen ein. So stellen neuere EG-Richtlinien zum Gewässerschutz (Wasserrahmenrichtlinie –WRRL-, Meeresstrategie-Rahmenrichtlinie-MSRL- und Hochwassermanagementrichtlinie-HWRL) verstärkt auf das Verhältnis von Kosten und Nutzen ab, wenn es um die Begründung der Durchführung oder Nicht-Durchführung von Maßnahmen geht. Ziel des Forschungsprojekts ist es, Vorschläge für ein Bewertungssystem zu entwickeln, das es ermöglicht, den Nutzen von Meeresschutzmaßnahmen zum Erreichen des guten Zustands der Meeresumwelt nach MSRL nachvollziehbar und praktikabel zu dokumentieren und für die Maßnahmenträger eine Datenbasis zu schaffen, mit der die spezifischen Anforderungen der MSRL erfüllt werden können. Schwerpunkt des Vorhabens ist die Bezifferung der Nutzen von Meeresschutzmaßnahmen und/oder der Kosten des Nicht-Handelns.

Laufzeit:     2010-2012
Förderung:     Umweltbundesamt (FKZ 3710 25 202)
Partner:     InterSus Sustainability Services, Berlin; Fresh Thoughts Consulting, Wien, Universität Stuttgart – Institut für Energiewirtschaft und Rationelle Energieanwendung; GEOMAR Helmholtz-Zentrum für Ostseeforschung, Kiel; TU Berlin
Kontakt:     Prof. Dr. Katrin Rehdanz und Dr. Christine Bertram (IfW)