Aktuelles

August 2021/ Neue Veröffentlichung

Der Artikel "Influence of Attitudes on Willingness to Choose Time-of-Use Electricity Tariffs in Germany. Evidence from Factor Analysis" von Swantje Sundt ist in Energies erschienen. doi: 10.3390/en14175406 (open access)

 

August 2021/ Neue Veröffentlichung

Der Artikel "Indirect rebound effects on the consumer level: A state-of-the-art literature review" von Hanna Reimers, Anke Jacksohn, Dennis Appenfeller, Dr. Wassili Lasarov, Dr. Alexandra Hüttel, Prof. Dr. Katrin Rehdanz, Prof. Dr. Ingo Balderjahn und Prof. Dr. Stefan Hoffmann ist in Cleaner and Responsible Consumption erschienen. doi: 10.1016/j.clrc.2021.100032 (open access)

 

August 2021/ Webinar

Im Rahmen der diesjährigen Europäischen Konferenz zur Anpassung an den Klimawandel wurde ein Webinar zum Thema "Leben mit dem Meeresspiegelanstieg" angeboten. In diesem Webinar, das von Prof. Bart van den Hurk, Prof. Dr. Katrin Rehdanz, Dr. Sandy Bisaro and Dr. Dana Stuparu veranstaltet wurde, wurden die Aktivitäten zur Anpassung an den Anstieg des Meeresspiegels durch einen Vergleich der politischen Zyklen und des wissenschaftlichen Engagements in drei europäischen Ländern (Großbritannien, Deutschland und die Niederlande), die teilweise sehr unterschiedliche Ansätzen verfolgen, erläutert und mit dem Publikum diskutiert. Hauptredner:innen waren Dr. Marjolijn Haasnoot (Hauptautorin des IPCC AR6 WG-II), Prof. Robert Nicholls (University of East Anglia), Prof. Annemiek Roeling (Wissenschaftskoordinatorin des niederländischen Delta-Programms) und Dr. Jacobus Hofstede (Ministerium für Energiewende, Landwirtschaft, Umwelt, Natur und Digitalisierung des Landes Schleswig-Holstein).

Aufzeichnung des Webinars auf Youtube

 

August 2021/ Neue Veröffentlichung

Der Artikel "Public preferences for marine plastic litter reductions across Europe" von Salma Khedr, Prof. Dr. Katrin Rehdanz, Prof. Roy Brouwer, Hanna Dijkstra, Sem Duijndam, Prof. Dr. Pieter van Beukering und Ikechukwu C. Okoli ist als Pre-Print auf arxiv.org erschienen. http://arxiv.org/abs/2107.03957 (open access)

 

August 2021/ Neue Veröffentlichung

Amelie Griesoph, Prof. Dr. Stefan Hoffmann, Dr. Christine Merk, Prof. Dr. Katrin Rehdanz und Prof. Dr. Dr. Ulrich Schmidt haben den Artikel "Guess What …? — How Guessed Norms Nudge Climate-Friendly Food Choices in Real-Life Settings" in Sustainability veröffentlicht. doi: 10.3390/su13158669 (open access)

 

August 2021/ Neue Veröffentlichung

Dr. Jana Stöver, Prof. Dr. Katrin Rehdanz und Charles Okoli haben den Artikel "A Drop in the Ocean: Patchy Evidence on the Societal Benefits of Marine Litter Reduction" in Frontiers in Marine Science veröffentlicht. doi: 10.3389/fmars.2021.671326 (open access)

 

Juni 2021/ EAERE Konferenz

Die 26. jährliche Konferenz der European Association of Environmental and Resource Economists (EAERE) fand vom 23. bis zum 25. Juni 2021 erneut online statt. Folgende Mitglieder der Professur stellten im Rahmen der Konferenz aktuelle Forschungsarbeiten vor: 

  • Salma Khedr: Public preferences for marine plastic litter reductions across Europe (gemeinsame Arbeit mit Prof. Roy Brouwer, Prof. Dr. Katrin Rehdanz, Prof. Pieter van Beukering, Sem Duijndam, Hanna Dijkstra und Ikechukwu Okoli)

  • Prof. Dr. Katrin Rehdanz: The Effect of Temperature on Energy Use and CO2 Emissions in the German Industry (gemeinsame Arbeit mit Jacob Lehr)

  • Swantje Sundt: Who is Willing to Choose a Time-of-Use Electricity Tariff? Evidence from Factor Analysis 

  • Andrea Wunsch: Preferences for coastal adaptation to climate change: A test-retest analysis of an external shock (gemeinsame Arbeit mit Dr. Jürgen Meyerhoff und Prof. Dr. Katrin Rehdanz)

 

März 2021/ Neue Veröffentlichung

Dr. Jürgen Meyerhoff, Prof. Dr. Katrin Rehdanz und Andrea Wunsch haben das Paper "Preferences for coastal adaptation to climate change: evidence from a choice experiment" im Journal of Environmental Economics and Policy veröffentlicht. doi: 10.1080/21606544.2021.1894990 (open access)

 

Februar 2021/ Neue Veröffentlichung

Marvin Schütts Paper "Systematic Variation in Waste Site Effects on Residential Property Values: A Meta-Regression Analysis and Benefit Transfer" ist im Journal Environmental and Resource Economics erschienen. https://doi.org/10.1007/s10640-021-00536-2 (open access)

 

Dezember 2020/ Senatskommission DFG

Der Senat der Deutschen Forschungsgemeinschaft (DFG) hat Prof. Dr. Katrin Rehdanz am 10.12.2020 als Mitglied der ständigen Senatskommission für Grundsatzfragen der biologischen Vielfalt gewählt. Die Senatskommission arbeitet als unabhängiges interdisziplinäres Expertenforum und bereitet kontinuierlich neue wissenschaftliche Erkenntnisse hinsichtlich ihrer gesellschaftlichen und politischen Bedeutung auf. Zudem berät die Kommission die Gremien der DFG, die Politik und die Gesellschaft in Bezug auf kontrovers diskutierte Themen der biologischen Vielfalt und erarbeitet im Auftrag der DFG Positionspapiere.

 

September 2020/ Projekt GoCoase

Vom 10.-11. September fand die 16. trans- und interdisziplinäre Tagung “Biodiversität und Klima – Vernetzung der Akteure in Deutschland“ des Bundesamtes für Naturschutz auf der Insel Vilm statt. Andrea Wunsch hat dort Ergebnisse des Projektes GoCoase, das Anpassungsstrategien des Küstenschutzes an den Klimawandel ökonomisch bewertet, vorgestellt.  

Schiff des Bundesamtes für Naturschutz

 

September 2020/ Projekt GoCoase

Anfang September haben wir die Bevölkerungsumfrage für unser Projekt GoCoase zur Anpassung des Küstenschutzes an den Klimawandel in Mecklenburg-Vorpommern wiederholt. Dabei haben 50% der aktuellen Befragungsteilnehmer:innen bereits an der ersten Umfragewelle teilgenommen. Wir sind gespannt ob bzw. welche Unterschiede sich zu den Ergebnissen der ersten Befragungswelle zeigen werden.  
 

September 2020/ Projekt GoCoase

Im Rahmen des Projektes GoCoase ist die aktuelle Ausgabe des Magazins „Meer und Küste“ über Küstenschutz an der Ostsee entstanden. In dem populärwissenschaftlichen Magazin berichten über 20 Autor:innen über den aktuellen Wissensstand zu Klimaveränderungen sowie Herausforderungen und Lösungsstrategien in der Klimawandelanpassung des Küstenschutzes. 
 

Juli 2020/ Projekt GoCoase

Unter dem Titel Küste unter Druck berichtet die unizeit in der aktuellen Ausgabe (#103) über das Projekt GoCoase. 
 

Juni - Juli 2020/ EAERE Konferenz

Die 25. Konferenz der European Association of Environmental and Resource Economists (EAERE) findet vom 23. Juni bis zum 3. Juli virtuell statt. Die Teilnahme ist kostenlos, es ist lediglich eine Registrierung erforderlich. Folgende Mitglieder der Professur stellen im Rahmen der  Konferenz aktuelle Forschungsarbeiten vor: 

Prof. Dr.
Katrin Rehdanz

See it? Sniff it? Stated preferences based on visual and olfactory appearance

25.06.2020,
17-19 Uhr

Dr. Jana Stöver

International Transfer of Climate Change Adaptation Technologies and
Intellectual Property Rights: An Empirical Investigation

27.06.2020,
17-19 Uhr

 Susann Adloff

 Individual Coastal Protection Preferences under Uncertainty

02.07.2020,
17-19 Uhr

Die Links zu den jeweiligen Sessions sind nach der Registrierung im ausführlichen Programm zu finden. 

 

April 2020/ Neue Veröffentlichung

Swantje Sundt, Prof. Rehdanz und Dr. Jürgen Meyerhoff haben ihr neues Paper Consumers’ Willingness to Accept Time-of-Use Tariffs for Shifting Electricity Demand im Open Acess Journal Energies veröffentlicht doi: 10.3390/en13081895.